Aktuelle Projekte


Pfingstkonzerte im Zoo


Acksteiner Events ist 2017 zum ersten Mal an den Pfingstkonzerten im Zoo und Berliner Tierpark beteiligt.
Die Besucher erleben chinesische Künstler mit dem berühmten Drachentanz, mit Showkämpfen, Tanzdarbietungen und Musik auf traditonellen chinesischen Instrumenten.
Außerdem beim Pfingstkonzert dabei ist die beliebte Kinderfigur THEO Zauberklecks mit Musik, Quiz und Spielen für die Kleinen. Und THEO kommt höchstpersönlich, um seinen kleinen und großen Freunden Hallo zu sagen, mit ihnen zu spielen und sich fotografieren zu lassen.
 
 
Und so sah es am Pfingstwochenende im Zoo und im Berliner Tierpark aus:
 

____________________________________________________________________________________________________________________

Im Jahr des Hahns wird es spannend


2017 ist das Jahr des Hahns. Er gilt als romantisch, zupackend und kräftig, manchmal auch streitsüchtig, aber vor allem als offen und selbstbewusst.
Das Chinesische Neujahrsfest ist das wichtigste Familienfest der Chinesen. Die Feierlichkeiten dauern mehrere Wochen, der Neujahrstag ist der 28. Januar.
Die Shopping Arkaden am Potsdamer Platz und das Chinesische Kulturzentrum Berlin sind seit 2014 Gastgeber für chinesische Künstler und Kunsthandwerker.
Sie kommen in diesem Jahr aus der Provinz Jiangsu, nördlich von Shanghai.
 
Eröffnet wird das Fest mit einer musikalisch inszenierten Lasershow und Feuerwerk am 12. Januar 2017 ab 19:30 Uhr.
Vom 12. bis 14. Januar 2017 sind in den Shopping Arkaden am Potsdamer Platz zu erleben:
Musik, Tanz, Gesang, Akrobatik (täglich 15:00 bis 19:00 Uhr), Kunsthandwerker (täglich 12:00 – 19:00 Uhr), Workshops für jedermann (täglich ab 13:30) und Fotoausstellungen (täglich)
Mehr auf Facebook.
____________________________________________________________________________________________________________________

Das Jahr des Affen beginnt

02_Drachenkopf

 
Berlin begrüßt das Chinesische Neujahr am Donnerstag Abend (25. Februar 2016) mit einer Laser- und Feuerwerksshow am Potsdamer Platz.
Die kleinen frechen Tiere klettern als laserinszenierte Gestalten an der Außenfront des Hauses Nummer 11 entlang. Der Affe gilt in der chinesischen Mythologie als intelligent, tapfer und liebenswert.
Dann folgt vom Dach des Hauses ein faszinierendes Höhenfeuerwerk, inszeniert nach chinesischer Musik. Auf der Erde wird das Spektakel begleitet von einem lautstarken Löwentanz.
 
 
 

05_Lasershow

 

Die Laser- und Feuerwerksshow gehört zum Chinesischen Neujahrsfest, das vom 25. bis 27. Februar 2016 in den Potsdamer Platz Arkaden stattfindet. Die Gäste erwartet ein aufregendes Bühnenprogramm mit traditionellen Instrumenten, Zauberkunst und Kungfu-Kämpfen, sowie Kunsthandwerker mit seltenen Fähigkeiten wie Schnupftabakflaschen-Innenmalerei oder Teigfiguren-Formen. Außerdem noch zwei Foto-Ausstellungen.
Dazu sind die Arkaden ganz in Rot getaucht, mit Lampions, Glücksknoten und den Drachen, die die bösen Geister vertreiben sollen.

Mehr auf Facebook.
______________________________________________________________________________________________________________________

250 Jahre TU Bergakademie Freiberg

FM_zweizeilig_blau_hinterlegt_RGB

Mit einem emotionalen Festakt, der Großen Bergparade und einer ausgelassenen Geburtstagsfeier erreichten die Jubiläumsfeierlichkeiten am 20. und 21. November 2015 ihren Höhepunkt.
Acksteiner Events entwickelte das Konzept des Festaktes in der Nikolaikirche, plante den Gratulations-Empfang der internationalen Gäste, gestaltete die Geburtstagsfeier mit einem „Programm in allen Räumen“ und organisierte ein Openair-Bühnenprogramm auf dem Messeplatz für die Bürger Freibergs.

Der Festakt in Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich vereinte mehrere Veranstaltungs-Elemente: die offiziellen Grußreden, Musikstücke der Mittelsächsischen Philharmonie, Videoeinspiele, Gesprächsrunden, Moderation durch den ARD-Journalisten René Kindermann und die historische Figur des Gottlob Abraham Werner in einer Holografischen Scheibe.

Bei der Geburtstagsfeier in der Neuen Mensa, zu der Studenten, Mitarbeiter und die Jubiläumsgäste eingeladen waren, konnten die Besucher zwischen den verschiedenen Veranstaltungsbereichen wandeln. Es gab zwei große Musikbühnen mit Angeboten für jeden Geschmack, eine Diskothek, Poetry Slam und Kabarett. Über 20 Künstler und Bands waren am Start. Sie kamen aus Freiberg, Sachsen und dem ganzen Bundesgebiet.

Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte von FRIDA GOLD und Joris.
Für die Geburtstagsfeier wurde der Platz zwischen Mensa und Bibliothek mit einem Zelt überbaut, ebenso wie der Zugang mit CheckIn und Garderobe, alles wegen der kühlen Temperaturen natürlich beheizt.
Rechnet man alle Helfer zusammen – Techniker, Zeltbauer, Sicherheitsleute, Hostessen, Caterer, Künstler, Service, Studenten, Agentur, Dienstleister – sorgten fast 500 Personen dafür, dass dieses Fest unvergesslich bleibt.
_____________________________________________________________________________________________________________________

Designcouture und Kochcouture beim Wild(en) Fashion Dinner auf Usedom

Die Verbindung von Kulinarik und Mode ist einzigartig während der Usedomer Wildwochen. Zum sechsten Mal bereits fand das Wild(e) Fashion Dinner im Forsthaus Damerow auf der Insel Usedom statt: eine Mischung von fünf Wildgängen und drei Fashiongängen.
Der Jahrgang 2015 war ein besonders gelungener: Götz Weidner mit seinen Pelzen und Leder, Sonja Wendorff als Design-Maßschneiderin und Danny Reinke mit dem Blick auf die extravagante nationale und internationale Designszene. Alle Designer leben in Mecklenburg-Vorpommern oder stammen aus diesem Bundesland. Und ihnen sind Nachhaltigkeit, Produktion „made in germany“ und der Blick auf den gesamten Lebenszyklus eines Kleidungsstückes wichtig.
_________________________________________________________________________________________________________________

Fat Ladies in Berlin vom 2. bis 13. September 2015

Flieg mit mir
Der chinesische Künstlers XU Hongfei macht auf seiner Welt-Tour Station in Berlin und zeigt in der deutschen Hauptstadt seine FAT LADIES.
Die molligen Frauen begegnen uns als lebensgroße Figuren im öffentlichen Stadtraum – in ganz alltäglichen Situationen. Zum Beispiel auf dem Fahrrad, spielend mit den Kindern, bei einem Spaziergang mit dem Hund, auf dem Skateboard oder den Liebsten umarmend und küssend. Immer sind dabei der Spaß und der Humor und das Glück zu spüren.
Xu Hongfei war mit seiner Ausstellung bereits in Sydney, Melbourne, Paris, London, Mailand, Florenz und Singapur. Nun hofft er, auch das deutsche Publikum für die moderne Kunst seines Heimatlandes zu begeistern. Und mit seinen Botschaften von Frieden, Lebensfreude und Selbstbewusstsein ist Deutschland 70 Jahre nach dem Kriegsende ein perfekter Standort.
22 Skulpturen werden an zwei Standorten in Berlin zu sehen sein: am Lustgarten und am Potsdamer Platz. Diese Ausstellung ist damit auch Teil des Guandong-Jahres in Berlin, das vom Chinesischen Kulturzentrum mit zahlreichen Veranstaltungen organisiert wurde.
www.ausstellung-fat-ladies.de
____________________________________________________________________________________________________

Chinesisches Neujahrsfest am Potsdamer Platz vom 25. bis 28. Februar 2015

Potsdamer Platz ArkadenFeuershow, Kunsthandwerk und Löwentanz in Berlin.
2015 ist das „Jahr der Ziege“. Sie gilt als verständnisvoll und friedliebend, besitzt eine gute Menschenkenntnis und eine kreative Ader.
Das Neujahrsfest ist das wichtigste Familienfest für die Chinesen und wird seit einigen Jahren auch in Berlin gefeiert, viele Jahre am Hauptbahnhof und nun schon zum zweiten Mal am Potsdamer Platz. Es ist eine Gemeinschaftsaktion mit dem Chinesischen Kulturzentrum in Berlin.
Die Gäste erleben in den Potsdamer Platz Arkaden den berühmten Löwentanz, ein mitreißendes Bühnenprogramm mit Künstlern aus der Partnerprovinz Guangdong, einen faszinierenden Handwerker-Markt,
Ausstellungen und eine spektakuläre Laser- und Feuerwerksshow.
Die Laser- und Feuerwerksshow wird am 25. Februar 2015 um 19:30 Uhr extra für dieses Ereignis kunstvoll inszeniert. Es wird eine Reise ins Reich der Mitte – Laserlicht, Feuerzauber und Musik verschmelzen.
Zum Kunsthandwerker-Markt reisen Künstler aus China an. Es gibt die Produkte aus dem traditionsreichen Handwerk wie Malerei, Holzskulpturen, Schattenspiele, Glasmalerei, Kalligrafie, Silber- und Zinnfiguren sowie Papierschnitte auch käuflich zu erwerben.
Das Bühnenprogramm in den Potsdamer Platz Arkaden vom 25. bis 28. Februar 2015 gestalten chinesische Musiker, Sänger, Tänzer und Zauberer sowie Künstler und Schüler aus Berlin. Der Löwentanz – wird original vorgeführt von Künstlern aus Foshan.
Die Ausstellungen zeigen Ziegen-Keramiken und Fotos der Millionenstadt Shenzhen im Perlfluss-Delta.
Wann: 25. bis 28. Februar 2015
Wo: Potsdamer Platz Arkaden
Programm: 14:00 – 19:00 Uhr

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Lasershow und Feuerwerk am Potsdamer Platz am 25. Februar 2015

Feuerwerk_Chinesisches Neujahrsfest

Die Geschichte des chinesischen Küchengotts in einer einzigartigen Lasershow.

Der Küchengott Zao Jun wohnt bei jeder chinesischen Familie.
Er erfährt alles, was im Haus passiert.
Und vor allem, ob die Kinder lieb waren oder böse.
Kurz vor Neujahr beginnt der Küchengott seine Reise zum großen Jadekaiser.
Denn der Himmlische Gott entscheidet über das Schicksal der Familie im kommenden Jahr.
Was wird der Küchengott dem Jadekaiser berichten? Nur Gutes? Nur Böses?
Wir müssen ihn gnädig stimmen.
Er soll nur Süßes erzählen, und deshalb muss er sehr viel Süßes essen: Pudding, Kuchen, Honig
Sein ganzer Mund ist voller Süßigkeiten.
Und so kann der Küchengott dem großen Jadekaiser nur Gutes erzählen.
Und die Familie wird das ganze neue Jahr beschützt sein.
Was: Lasershow und Feuerwerk zum Chinesischen Neujahrsfest
Wann: 25. Februar 2015, ab 19:00 Uhr
Wo: Potsdamer Platz

________________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtsmarkt zwischen Hauptbahnhof und Kanzleramt

©Deutsche Bahn ©Deutsche Bahn

Auf dem Washingtonplatz zwischen Hauptbahnhof und Kanzleramt wird es in diesem Jahr zum ersten Mal richtig weihnachtlich. An einem Ort, wo sich Ankommende und Abfahrende treffen, wo ein Kommen und Gehen herrscht – ein Sehnsuchtsort mit dem Blick über die Stadt hinaus.

Das Motto des Marktes ist Design und Genuss. Die „üblichen Mitbringsel“ eines Weihnachtsmarktes werden ergänzt durch Designerangebote, internationale Spezialitäten und durch besondere Weihnachtsgeschenke. Es sind ausgefallene kleine und große Produkte aus Designerläden, Handwerksbetrieben und von Bio-Anbietern. Dazu gehören handmade-Produkte aus Stoff, Weihnachtsstiefel zum Selbstfüllen, Bio-Weine, Schmuck, Schoko-Mauerstückchen, Kindersachen, Lichtbögen, Tisch-Fotokalender, Lederwaren aber auch Feuerzangenbowle und Crêpes.

In Zusammenarbeit mit dem Chorverband Berlin treten über 25 Chöre mit nationaler und internationaler Weihnachtsmusik auf. Die Auftrittszeiten sind um 18:00 und 19:00 Uhr sowie an den Advents-Sonntagen zusätzlich auch 16:00 und 17:00 Uhr.

Wann: 24. November bis 21. Dezember 2014
Wo: Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof
Öffnungszeiten: Mo. bis So. 14:00  –  22:00 Uhr
Eintritt: frei
www.facebook.com/designundgenuss.weihnachtsmarkt

__________________________________________________________________________________________________

Wild(es) Fashion Dinner – Kochkunst trifft auf Fashiondesign

10 Jahre Usedomer Wildwochen – und auch das Wild(e) Fashion Dinner im Forsthaus Damerow feiert ein kleines Jubiläum. Zum fünften Mal kommen Kochkünstler und Modekünstler zusammen, kreieren gemeinsam ein Mehrgänge-Menü mit Wildspezialitäten, köstlichen Weinen und Designermode. Und immer wieder stellen beide Berufsgruppen fest, dass sie gar nicht so weit auseinanderliegen. Regionale Produkte sind den Köchen wichtig, auch die Modeleute produzieren nicht irgendwo in der Ferne, sondern „made in germany“. Die Teams in der Küche und im Designerstudio machen sich Gedanken über Nachhaltigkeit; ihnen sind der Schutz der Natur, aber auch Sinnlichkeit und Genuss wichtig.

Wild(es) Fashion Dinner im Forsthaus Damerow auf der Insel Usedom, 24. Oktober 2014. 19:00 Uhr
Karten unter 038375 560 oder info@urlaub-auf-usedom.de

Andrea Curti ©Michael Kämpf

 


Andrea Curti – Chapeaux Hutmoden

Sie ist gelernte Modistin und seit 1995 mit eigenem Laden „Chapeaux“  in der Nähe des Berliner
Ku’damms ansässig. Dort war auch schon Yoko Ono ihre Kundin. Die Modelle sind vielseitig und
kreativ, für die unterschiedlichsten Anlässe, und natürlich für Frau und Mann.

 

 

Glücksbringer_Astrid Wachter_©Sascha Piekert

 

Glücksbringer – Modedesign
Den Anspruch des Labels von Astrid Wachter „Glücksbringer – Modedesign“ verrät schon der Name. Hochwertige Stoffe, innovatives Design und sinnliche Silhouetten sollen jeden, der diese Mode trägt, in einen Glücksbringer verwandeln.

 

 

Julian Kappmeier_©Fotograf Hans Jürgen Oertelt

 


Julian Kappmeier – Absolvent der FAHMODA Hannover

Julian Kappmeier gehört zu einer jungen Generation von Fashiondesignern, die nicht von einer Saison zur nächsten hetzen. Für seine Kollektion hat er alte Felle auseinandergenommen, gefärbt und zu neuen Outfits verarbeitet.

 

 

Andrea Schelling_©Foto Michael Mueller

 

Andrea Schelling Couture
Andrea Schelling steht für die große Abendrobe. Ihre internationalen Kunden lieben ihre poetische Kreativität. Die Kleider sind voller Feingefühl für Farben und Stoffe und von hoher Handwerkskunst.
Sie sind wie „tragbare Poesie“.

 

 

Am Samstag, den 25. Oktober 2014 ab 11:30 Uhr können alle Outfits und noch viel mehr beim Verkauf im Forsthaus Damerow in Koserow erworben werden.

_______________________________________________________________________________________________

 

Theater am Rand – Wir schau’n uns das mal an

Wenn Sie sich für eine Gala, ein Mitarbeiterevent, ein Seminar oder Workshop den Luxus der Unerreichbarkeit gönnen wollen – wenigstens für einen Tag – dann entdecken Sie das „Theater am Rand“.

Mitten im Oderbruch. Hier diktiert die charaktervolle Landschaft die Spielregeln. Hier verbinden sich Natur und Kultur mit Einfachheit, Professionalität und Handgemachtem. Hier haben der Musiker Tobias Morgenstern und der Schauspieler Thomas Rühmann einen Ort geschaffen für jene, die sich entschleunigen oder mal vom Netz nehmen wollen.

Tag: am 3. September 2014
Zeit: von 15:00 bis ca. 21:00
mit Bustransfer, Besichtigung, Catering und Gesprächen